Skip to main content

Akkuschrauber – Das Wichtigste in Kürze


Akkuschrauber helfen im Haushalt und beim Umzug. Schnell hat man Möbelstücke auseinander gebaut und wieder aufgebaut. Die meisten Akkuschrauber haben nur die Aufgabe Schrauben zu drehen.

Akkuschrauber sind in der Regel alle sehr leicht, das ist ein Vorteil für ermüdungsfreies Arbeiten. Es gibt auch die Akku-Bohrschrauber, die können auch Löcher in die Wand bohren.

Bei vielen Angeboten gibt es außer dem Akkuschrauber noch kostenlosen Zugaben, wie Bits oder eine bessere Ausstattung mit LED-Lampen.

Akkuschrauber Test – Ergebnisse Stiftung Warentest – Empfehlungen & Top10

Der letzte Akkuschrauber Test stammt aus dem Jahre 2010 und dürfte damit nicht mehr die aktuellen Ergebnisse widerspiegeln. Die Verbraucherorganisation hatte damals 5 Akku-Bohrschrauber getestet. Gleichzeitig wurden auch 5 klassische Schlagbohrmaschinen unter die Lupe der Tester genommen.

Stiftung Warentest warnt deutlich vor den Billigpreisen die in Baumärkten den Kunden gemacht werden. Denn 6 von den 10 insgesamt getesteten Geräte erwiesen sich im Test als „mangelhaft“. Es könnten evtl. Kunststoffteile bei einem Kurzschluss in Flammen aufgehen oder die Tester entdeckten in den Griffen Schadstoffe. Auch ließ die Arbeitsleistung noch jede Menge Platz nach oben offen. Nur 3 der Billiggeräte funktionierten „befriedigend“, alle anderen waren sogar noch schlechter im Ergebnis.

Update:

Neuer Test bei Stiftung Warentest im Jahr 2015: Akkugeräte 03/2015 – Akku-Bohr­schrauber

Insgesamt wurden 2015 38 Produkte getestet. Darunter waren 13 Akku-Bohrschrauber und 4 Akku-Schlagbohrschrauber, sowie 1 Akku-Hammer.

Diese Ergebnisse fielen jetzt deutlich besser aus als 2010. Durchweg waren die Tester mit den Vorzügen der Maschinen zufrieden. Die Geräte konnten das, für das sie da sind, nämlich Schrauben eindrehen. Getestet wurde mit 80 Millimeter langen und 8 Millimeter dicken Schrauben die in Kiefernholz versenkt wurden. Alles klappte nach deren Angaben schnell, präzise und komfortabel. Die getesteten Akku-Bohr­schrauber, Schlagbohr­maschine oder Bohr­hammer, die überwiegend für den ambitionierten Heimwerker gedacht sind, fielen durch vernünftige Qualität auf. Die Preise der Maschinen lag zwischen 50 und 330 EUR. Obwohl sich auch bei den teuren Geräten Mängel zeigten, schnitt jedes zweite Modell mit gut ab.

Der Tipp der Tester: Am besten eine Zwei-Gang-Maschine kaufen. Der erste Gang für ganz gefühlvolles Eindrehen. Nicht vergessen den Verstellring zu verwenden für den maximalen Drehmoment. Damit wird verhindert, dass die Schraubköpfe mit zu viel Kraft zu tief geschraubt werden.

Wer braucht Akkuschrauber?

Einen Akkuschrauber benötigt eigentlich jeder, bei dem Einen steht im privaten Bereich Arbeiten in der Wohnung oder eine Umzug bevor, beim anderen sind es ganz alltägliche Arbeiten auf seinem Arbeitsplatz als Profi. Also ganz egal, ob Sie Heimwerker oder Profi sind. Ohne einen vernünftigen individuell zur Person passenden Akkuschrauber geht nichts.

Wir möchten Ihnen hier bei der Auswahl eines passenden Akkuschraubers helfen. Dafür haben wir uns die wichtigsten Produkte einmal vorgenommen und die Tests, darunter auch die von Stiftung Warentest u.a., in unsere Beurteilung mit einbezogen. Wir zeigen die Bestseller aus dem Online Handel, also die am häufigsten verkauften Produkte und die Top10 Qualitätsprodukte.

Die beliebtesten Akkuschrauber und Akku-Bohrschrauber

Makita Akku-Set 18 V, DHP453 und DTD146, DLX2020Y

243,71 € 315,35 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis bei prüfen*
DeWalt Akku-Bohrschrauber,18 V,13Ah Li-Ion, DCD771C2-QW

131,50 € 225,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis bei prüfen*

Wie funktioniert ein Akkuschrauber?

Bevor Sie überhaupt an den Kauf eines Akkuschraubers denken, entscheiden Sie bitte, ob Sie einen Bohrschrauber, also Akkubohrschrauber oder einen Schlagbohrschrauber benötigen. Es kommt halt auf die Arbeiten an, die Sie planen mit dem Gerät durchzuführen. Sollen etwa nur Schrauben festgezogen werden, dann ist die Entscheidung einfach, sollen auch Bohrungen beispielsweise in Stein erfolgen, sollten Sie sich genauer informieren.

Das der Akku-Bohrschrauber mit einem Akku betrieben wird, sagt der Name schon aus. Der große Vorteil gegenüber einer klassischen Bohrmaschine ist, dass es hier kein störendes Kabel gibt. Somit können Sie in Ihrer neuen Wohnung oder Ihrem neuen Haus, wo es natürlich noch keinen Stromanschluss gibt, völlig unabhängig arbeiten. Der Profi Handwerker weiß das schon lange auf neuen Baustellen zu schätzen.

TIPP! Neuen Akkuschrauber nur mit genügend Drehmoment (min. 100 Nm) und Akkuspannung kaufen!

Unterschied zw. Akkuschrauber, Akkubohrschrauber und Akkuschlagschrauber

Wie oben schon erwähnt, sollte die Entscheidung welchen der drei möglichen Schrauber Sie sich zulegen wollen, schon gefallen sein. Bei den durchgeführten Tests konnte festgestellt werden, was die einzelnen Produkte leisten.

  • Akkuschrauber: Der klassische Akkuschrauber, ist wie überall bekannt zum einfachen Schrauben eindrehen gedacht. Es gibt eine Geschwindigkeitsstufe.
  • Akkubohrschrauber: Hier handelt es sich um einen erweiterte Form des Geräts. Es gibt jetzt zwei Geschwindigkeitsstufen. Die traditionelle wird für das Schrauben und die schnellere für das einfache Bohren verwendet.
  • Akkuschlagschrauber: Die Schraub- Drehbewegung wird durch kräftige Schläge unterstützt, wie es die meisten von einer Schlagbohrmaschine kennen. Dadurch kann der Akkuschlagschrauber ähnliche Arbeiten durchführen.
  • Mini-Akkuschrauber: Hierbei handelt es sich um die kleine Variante eines Akkuschraubers der im Haushalt oft zum Einsatz kommt bei leichten Arbeiten.

Die beliebtesten Seiten unserer Kunden

Oft bleiben noch Fragen unbeantwortet. Schauen Sie doch mal auf diesen Seiten vorbei. Dann dürfte Ihnen der Kauf eines Akkuschraubers leichter fallen:

Welcher Akkuschrauber ist der beste für Sie?

Das können nur Sie selbst auch entscheiden. Es kommt darauf an, welches Einsatzgebiet Sie bevorzugen. Wollen Sie schrauben, an Möbeln, Bilder anbringen, Regale aufbauen, dann reicht der klassische Akkuschrauber aus. Soll das Gerät für größere Herausforderungen gedacht sein, vielleicht sogar für schwierige Aufgaben, wie das Bohren eines Loches in eine Betonwand. Dann sollte es schon ein Akku-Schlagbohrschrauber sein.

Der normale Akkuschrauber ist mit einem Innensechskant ausgestattet, darin befinden sich unterschiedliche Bits, die entsprechend der Größe der Schrauben eingesetzt werden. Bei einem Bohr-Akku-Schrauber hat der Hersteller ein Getriebe eingebaut, welches über zwei Gänge verfügt. Man kann mit dem langsamen Gang wunderbar Schrauben eindrehen und den schnellen Gang zum Bohren verwenden. Alle Akku-Bohrschrauber können die Drehrichtung ändern. Somit können Sie ein zuerst hineingedrehte Schraube wieder herausdrehen.

Fazit

Ein Bohrer oder Schrauber der Akku-betrieben ist kann von Ihnen flexibel eingesetzt werden und spart Ihnen jede Menge an Kraft. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Gerät unabhängig von Stromzufuhr betrieben werden kann.

Vor dem Kauf sollten Sie sich diese Fragen stellen:

  • Was möchte ich mit dem Akkuschrauber tun?
  • Kommt der Akkuschrauber oft zum Einsatz?
  • Wann genau benötigen Sie den Akku-Schrauber?

Schon auf den ersten Blick erkennen wir, dass es, wie bei allen Werkzeugen üblich, auch bei Akkubohrern Geräte für den Heimwerker und für den Profi gibt. Die leistungsstarken Motoren der Profi-Geräte sind für den täglichen Einsatz ausgelegt und sehr stark belastbar. Es ist klar, dass diese Geräte eine weitaus höheren Preis haben, als diese für den Heimwerker. Diese Geräte sind nicht nur günstiger in der Anschaffung, sie sind auch leichter an Gewicht als die Profi-Geräte

Akkuschrauber Hersteller

Es gibt eine ganze Reihe Marken und Hersteller von Akkuschraubern. Wir haben hier einige der bekanntesten Marken aufgelistet:

Hinweis: Die Liste stellt keinen Anspruch auf Vollständigkeit dar.

Letzte Aktualisierung am 15.12.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API